Aufstellungsarbeit

Aufstellungsarbeit

„Es gibt einen Platz, den du füllen musst, den niemand sonst füllen kann, und es gibt etwas für dich zu tun, was niemand sonst tun kann.“
Platon

Bei einer Familienaufstellung macht der Aufstellende sein 'inneres Bild' der Ursprungs- oder Gegenwartsfamilie / Partnerschaft nach außen sichtbar. Dazu wählt man aus der Gruppe für sich und andere Familienmitglieder StellvertreterInnen aus und stellt sie in Beziehung zueinander. Im Kraftfeld der Aufstellung, dem 'wissenden Feld', spüren die StellvertreterInnen körperlich und emotional die Wirkungen dieses Platzes in der Familie, auch ohne jemals von den betreffenden Personen erfahren zu haben. Dabei kommen oft unbewusste Schicksalsbindungen über mehrere Generationen ans Licht, aus denen unglückliche Beziehungen und Verstrickungen, schwere Folgeschicksale, Krankheit und sogar Todesbereitschaft entstanden sind. Auch das Übernehmen fremder Schuld oder unbewusste Identifizierungen mit ausgeschlossenen Familienmitgliedern werden sichtbar.

Die Veränderung der Aufstellung zum Lösungsbild hin bedeutet, dass alle, die dazugehören, einen guten Platz erhalten im Familienganzen geehrt und gewürdigt sind. Dies wird vom Aufstellenden spontan als Erleichterung empfunden und hat oft langfristig positive und heilende Rückwirkung für den Aufstellenden - häufig auch für Familienmitglieder, die gar nicht selbst anwesend sind.

Durch die Aufstellung erfährt man etwas über sich, was sonst nur schwer zugänglich ist. Das gemeinsame Erleben im Schutz der Gruppe geht weit über das Therapeutische hinaus. Es wird dadurch auf sehr direkte Weise erfahrbar, dass alle in einem System verankert sind. Dadurch ist man in etwas Größeres hineingestellt, welches durch die Kräfte von Ausgleich, Liebe und Bindung am individuellen Lebensweg mitwirkt. Ein tieferes Verständnis des Menschseins, eine Milde gegenüber sich selbst und den anderen und ein Gefühl von Vollständigkeit sind die Folge.

Einzelaufstellungen

Einzelaufstellungen sind ebenso wirksam wie Aufstellungen in der Gruppe. Die Ergebnisse der Einzelaufstellung sind einer Gruppenaufstellung gleichwertig. In der Einzelaufstellung arbeite ich mit Bodenankern, Kissen, Figuren, Stühlen und am Systembrett. Verschiedene Methoden und Kombinationen werden nach Bedarf angewendet, diese sind sehr flexibel und können sogar innerhalb einer Aufstellung wechseln.

Organisationsaufstellungen

Organisationsaufstellungen sind systemische Aufstellungen mit speziellem Fokus auf Unternehmen/ Organisationen und die Arbeitswelt. Die Methode der Organisationsaufstellung zeigt auf einfache Weise die inneren Strukturen und das Beziehungsgefüge von Teams oder Organisationen deutlich und klar. Es bringt Licht in die bewussten und unbewussten Verflechtungen.

Symptom- und Organaufstellung

Vielleicht ist es auch für dich an der Zeit, etwas Neues zu probieren. In diesem Sinne können Symptomaufstellungen die seelischen Hintergründe einer Erkrankung oder Beschwerde sichtbar machen, ans Licht bringen und so positiv wirken. Anerkennen, dass nicht alles erklärbar ist und dennoch wirkt, kann ein großer Schritt in ein gesundes und zufriedenes Leben sein.

Verdeckt aufstellen

Verdeckt aufstellen bedeutet, dass weder die aufstellende Person noch die StellvertreterInnen wissen, wen sie vertritt. Der Vorteil ist, dass die Stellvertreter völlig frei ihren Impulsen folgen und jedes Denken und Beurteilen wegfällt. Diese Personen haben keine Ahnung, für wen sie steht. Das Wissen ist ausgeschaltet, die StellvertreterInnen können nur ihren Körperwahrnehmungen folgen.

Hinweis: Eine Symptomaufstellung ersetzt keine medizinische oder therapeutische Behandlung.

Meine Bücher

'Das Ganze sehen'
'So hat es angefangen'

Kontaktiere mich: